Was unterscheidet B2B E-Business von seinem B2C Pendant?

 

 B2C E-BusinessB2B E-Business
Registrierungfreiwilligzwingend, samt Prüfungsprozess
KundePrivatpersonFirma mit Ansprechpartnern, zum Teil > 100
Loginfreiwilligzwingend
Fokus aufBrand-Experience, UmsatzLeads, Umsatz
EntscheiderEinzelpersonGruppe
OCIneinAnbindung an ERP-Systeme des Kunden
EDIneinAnbindung an Beschaffunsglösungen der Kunden
Kundenbeziehungkurzfristignachhaltig und langfristig
Kundenzielegünstigster PreisEffizienzgewinnung
Verkaufszykluseinfach und schnellkomplex und langwierig
Katalogefür alle identischkunden-individuelle Sortimente
Preisgestaltungfür alle identischkundenindividuell
PreisermittlungkeineAd-Hoc Ermittlung aus dem ERP
Verfügbarkeitenja oder neinEchtzeit-Ermittlung: Wann sind welche Mengen wo verfügbar
Lieferzeitenfür alle identischkundenindividuell
Sammelwarenkörbeneinja
Rechnungs- und Lieferadressenwenige, meist nur eineTeilweise > 100 Lieferadressen je Kunde
Freigabeprozesseneinja
Kommissionierungneinja
Bestellmenge< 3 Bestellpositionen> 100 Bestellpositionen
Versandkosteneinfache BerechnungBerechnungen bzw. individuelle Konditionen
Zahlungszielefür alle gleichindividuelle Vereinbarungen
Angebotefür alle identischkundenindividuell
Aktionenfür alle identischKundengruppen spezifisch
Zuordnung von Vertriebsperson zu Ansprechpartnerneinja

Schnittstellen
(Anbindungen an andere IT Verfahren)

ERP (einfach)ERP (komplex), PIM und CRM
Kunden-spezifisch konfigurierbare Auswertungenneinja
Integration von CRMneinja
Newslettermeist identischkundenindividuelle Sortimente, Aktionen und Preise, Kundengruppen segmentiert
Case Studies
Whitepapers
ICONPARC verwendet Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. In unserer Datenschutzerklärung erhalten Sie weitere Informationen.