Finite State Machine
Modul für Prozesse

Um mehrstufige Prozesse übersichtlich zu modellieren, ist es oft nützlich, einen Zustandsautomaten zu verwenden.

Die ICONPARC FiniteStateMachine kennt alle erlaubten Zustände und möglichen Zustandsübergänge sowie für wen sie erlaubt sind.

 

Vorteile

  • Übersichtliche Darstellung, in welchem Zustand sich ein Prozess befindet
  • Komfortable Modellierung, welche Zustände und Übergänge erlaubt sind
  • Interne oder externe Ereignisse (Events) bewirken ein Weiterschalten des Zustands
    • Beispiele: Die Zahlungsschnittstelle hat "ok" gemeldet. Der Kunde hat seine Daten bestätigt. Der Job Scheduler hat festgestellt, dass die Daten jetzt lieferbar sind.
  • Aktionen (Actions) werden beim Erreichen von Zuständen ausgeführt
    • Beispiele: Die Bestelldaten werden an das ERP-System gemeldet. Der Kunde wird per E-Mail benachrichtigt.
  • Zustände (States) und Zustandsübergänge (Transitions) können rollenbasiert erlaubt oder verboten werden
  • Timeouts erlauben die rechtzeitige Eskalation


Es können beliebig viele Zustandsdiagramme angelegt und verwendet werden.

Zur Modulübersicht

Cases

Whitepapers

Kundenstimmen