IconParc realisiert neue Shoplösung für die schweitzer-Buchhandelsgruppe

München, 20. Oktober 2000

Das Münchner Unternehmen IconParc hat das E-Business Konzept der international tätigen schweitzer-Buchhandelsgruppe erfolgreich umgesetzt und realisiert. Hauptkriterium für schweitzer war die Flexibilität des E-Business-Systems hinsichtlich der individuellen Bestellermodi seiner Großkunden. Die E-Business-Lösung ist seit August live. Mit dem Transaktionsvolumen und der Performance der Softwarelösung Enterprise Shop 2.0 befindet sich IconParc im direkten Umfeld von Intershop.

Christian Stein, IT-Leiter der schweitzer-Buchhandelsgruppe, sagt: "Für uns war es wichtig, alles aus einer Hand zu erhalten. Neben der Schnelligkeit, Zuverlässigkeit und dem ausschlaggebenden Preis-Leistungs-Verhältnis, war für uns vor allem der flexible Aufbau des Shopsystems entscheidend. IconParc hat uns eine leicht anpassbare E-Business-Lösung geliefert, mit der wir in der Lage sind, auf die unterschiedlichen Bestellmodi unserer Kunden einzugehen und somit ein Optimum an Individualität und Service zu bieten." Die schweitzer-Buchhandelsgruppe hat sich aufgrund ihrer differenzierten Privat- und Großkundenstruktur für das modular aufgebaute System Enterprise Shop 2.0 von IconParc entschieden. Neben dem hohem Transaktionsvolumen sind vor allem besondere Forderungen an die Content Management Fähigkeiten der Shoplösung gestellt. So müssen neben der schnellen Abwicklung von Bestell- und Abrechnungsvorgängen auch prompte und einfache Gestaltungsmöglichkeiten von personifizierten und zeitgesteuerten Contents gewährleistet sein. Eine herausragende Eigenschaft des Systems ist die Möglichkeit der dynamischen Adaption des beim Kunden existierenden Bestellprozesses. Durch diese Adaption hat der Kunde die Möglichkeit, seinen gewohnten Bestellprozess mit Benutzern, Rechtestrukturen und individuellen Zusatzinformationen wie Kostenstellen, SAP-Nummern usw. im System abbilden zu lassen. Dies führt zu einer erheblichen Vereinfachung und Kostenersparnis beim gesamten Bestellablauf. Die Enterprise Shop 2.0 Lösung von schweitzer hat neben den zwei Standardmodulen StoreFront und StoreManager, die Module Content Manager für die Redaktionsgestaltung, den Store Catalog für die Integration der Standardkataloge sowie Reporting Tools implementiert.

Weiterhin ist geplant, die Shoplösung mittels des Interface Toolkits an das bereits bestehende Buchhaltungs- und Logistiksystem anzubinden. "Wir haben vor unser System in absehbarer Zeit mit den Statistik & Reporting Tools, sowie der Möglichkeit, Mailformulare selber zu konfigurieren, zu erweitern. Außerdem soll der redaktionelle Content weiter ausgebaut werden", meint Herr Stein abschließend. Kernelement des E-Business-Systems von IconParc ist das skalierbare Modulkonzept. Der rein webbasierte IconParc Enterprise Shop 2.0 baut auf dem Applikationsserver WebMediator auf, der als Entwicklungsumgebung und Laufzeitplattform dient. Für Intranet- und Internetnutzer dienen als Basismodule der Store Manager und Store Front. Um das Shopsystem schnell und kostengünstig zu erweitern, stehen zusätzliche Module, wie z.B. Store Catalog, Content Manager oder Statistik & Reporting Tools zur Verfügung.

Our References
Current brochures
The Elevator Pitch:
IconParc explained in two and a half minutes


- or -

12 REASONS
Design and build your digital solution
by IconParc
What ever your digitalization project is

Talk to us.
[text.sitemap_layer in ml_comp 'content' undefined]