PUMA B2B
E-Business Plattform
Eine Case Study über den internationalen Vertrieb
Die Herausforderung

Ablösen des analogen In-House-Bestellsystems durch eine B2B Online-Plattform – mit Potential zur internationalen Vernetzung

 

Vor der Einführung der E-Business-Plattform konnten Händler ausschließlich via Telefon, Fax oder über den PUMA-Außendienst Waren bestellen. Die anschließende manuelle Übertragung in das ERP-System war aufwändig und fehlerträchtig. Zudem ließen sich Bestellungen nur zu den regulären Geschäftszeiten aufgeben. Diese Lücke in der Betreuung der Händlerschaft wollte PUMA durch eine B2B E-Business-Plattform schließen.

 

Ziel war, das Servicelevel signifikant zu steigern und damit die Bindung zwischen PUMA und den Händlern zu stärken. Die Plattform sollte zudem das Potential besitzen, schrittweise weitere Länder bzw. Regionen einzubinden. Um den Einzelhandel nachhaltig zu binden, sollte das Bestellsystem für alle Händler maximal effizient und bequem funktionieren.

Die Lösung

Entwicklung und Einführung einer E-Commerce-Plattform, über die ausschließlich PUMA-Händler einkaufen können

 

Das ICONPARC Projektteam analysieren  dazu detailliert, den Einkaufsprozess der PUMA-Händler. In der Folge entwickeln sie eine neue E-Commerce-Plattform, welche das Bestellen für Händler bequem, schnell und zu jeder Tageszeit ermöglicht.

 

Um höchste Performance und Verfügbarkeit zu sichern, kommen mehrere Server im Clusterverbund zum Einsatz. Individuelle Sortimente, Preise und Verfügbarkeiten werden hier sofort ermittelt und angezeigt - und das im Zusammenspiel mit mehreren unterschiedlichen ERP-Systemen.

 

Perspektivisch soll der Online-Verkauf auf über 40 Länder ausgeweitet werden. Dabei gilt es,  landesspezifische Sortimente, komplexe Individualpreis-Systematiken sowie kulturelle und sprachliche Besonderheiten zu berücksichtigen.

Das Ergebnis

Eine hochperformante, international vernetzte B2B E-Business-Plattform für PUMA-Händler

 

Die Online-Plattform ist 24/7 verfügbar und bietet eine überragende Performance. Effizientes Bestellen aus dem eigenen spezifischen Sortiment und mit Individualpreisen ist damit jederzeit möglich — auch bei Hunderten Bestellpositionen.

Immer mehr Händler nutzen die Möglichkeit der Online-Bestellung. Die B2B E-Business-Lösung ist von Beginn an mehrsprachig und mehrwährungsfähig ausgelegt.

 

Das internationale Roll-out in mehr als 40 Ländern wurde reibungslose realisiert, einschließlich der Anbindung der Plattform an diverse ERP-Systeme zum automatisierten Datenaustausch.

 

In den Folgejahren erfolgte der stufenweise Ausbau der digitalen B2B Lösung.

Cases

Whitepapers

Kundenstimmen