Mit der IconParc Print Publisher Lösungen

gelingt die Erzeugung exklusiver und individualisierter Druckformate wie Flyern, Preislisten und ganzen Katalogen auf einfache Weise. Die zur Publikation vorgesehenen Inhalte werden über passend umgesetzte Schnittstellen aus Ihrer vorhandenen IT Landschaft (ERP, PIM) automatisiert geladen und sind dann im B2B BACKEND via IconParc eCatalog (Core Module) flexibel anpassbar. Ausleitungen in Form von PDF Dateien sowie Adobe InDesign Dokumenten werden unterstützt.

Print Publisher für B2B Preislisten

Ein B2B Kunde meldet sich mit seinen persönlichen Zugangsdaten im FRONTEND der IconParc Print Publisher Lösung an. Dort kann der Kunde seine spezifische Preisliste bequem als PDF generieren lassen, mit zahlreichen Konfigurationsmöglichkeiten wie ...

  • Sprache
  • Währung
  • Ausgabe der unverbindlichen Verkaufspreise (UVP / UPE)
  • Ausgabe der individuell vereinbarten Einkaufspreise (für den jeweils angemeldeten B2B Kunden)
  • Ausgabe von EAN Barcodes (ermöglichen direkte Artikelidentifizierung mittels Scanner)
  • Auswahl einer PDF Design-Variante, z.B. im tabellarischen Stil (à la Excel), im Katalog-Design oder im Katalog-Design mit besonders großen Bildern

In einem typischen Szenario mit mehreren 1.000 (!) Artikeln wird innerhalb von rund 20 Sekunden ein PDF-Preislistendokument unter Berücksichtigung des kundenspezifisch definierten Sortimentsausschnitts erzeugt – selbstverständlich mit aktuellen kundenindividuellen Preisen, in der gewählten Sprache und Währung, samt Verfügbarkeiten, Verpackungseinheiten, Stücklisten-Informationen, Abbildungen uvm. 

Alternativ kann der Vertriebsinnendienst die kundenspezifische Preisliste auch über das BACKEND erzeugen und diese anschließend per Email an den B2B Kunden senden.

 

Bequemer, einfacher und effizienter geht es nicht.

Print Publisher für B2B Kataloge

In gedruckten B2B Katalogen sind in der Regel nur Abbildungen und Produktbeschreibungen zu finden. Dabei wird die kundenspezifische Sortimentsabgrenzung ebenso vernachlässigt, wie länderspezifische UVPs und vor allem die je Kunde verhandelten Einkaufspreise. 

Nicht so mit dem IconParc Print Publisher!

 

Folgende Möglichkeiten bietet Ihnen der IconParc Print Publisher:

  • Automatisierte Katalogerstellung in allen Sprachen via Export über Adobe InDesign im CMYK Farbmodell

  • Automatisierte Katalogerstellung in allen Sprachen als PDF-Dokument

  • Online-Konfigurator zum Erstellen von Werbeflyern und Angeboten im PDF-Format

 

Einsparungen durch automatisierte Produktion von Print-Katalogen

Auch wenn die digitale Transformation zunehmend ihre Spuren hinterlässt, sind gedruckte Produktkataloge noch immer ein beliebtes Medium, über das sich Kunden vor dem Kauf über Ihr Portfolio informieren. Aufgrund des hohen manuellen Aufwands bei der Erstellung druckbarer Kataloge bietet es sich an, Maßnahmen zur Prozessoptimierung zu ergreifen, wodurch sich eine erhebliche Senkung der Kosten ergibt. Mit Hilfe des IconParc Print Publishers stellen Sie eine Verknüpfung Ihrer Produktdaten mit InDesign-Vorlagen her.

 

Dazu ein Szenario aus der Praxis

Einmalige Kosten

  • 10.000 € für eine Serverlizenz des IconParc Print Publishers

  • ca. 10 Manntage zur Implementierung einer passenden Schnittstelle zwischen Ihrer vorhandenen Produktdatenquelle (ERP oder PIM) und Adobe InDesign

  • Für ein Katalogdesign: ca. 5 Manntage zur Erarbeitung von Seitenvorlagen mit Platzhaltern für Ihre Produktdaten

 

Laufende Kosten

  • pro Monat 1,5% der Einmalkostensumme, in diesem Fall ca. 375 € pro Monat

 

Produktionslauf

  • Fallen bei manueller Erstellung der Katalogseiten beispielsweise 20 Manntage pro Katalog an, so lässt sich dieser Aufwand je Katalogproduktion auf eine halbe Stunde reduzieren.

  • Nur bei Design-Änderungen fallen wiederum einmalige Kosten für die Erstellung der neuen Seitenvorlagen an.

 

Nachdem das InDesign Katalogdokument vollautomatisch mit Ihren Produktdaten und –abbildungen befüllt worden ist, können selbstverständlich weiterhin manuelle Änderungen daran vorgenommen oder auch zusätzliche Seiten eingefügt werden.

 

Und noch ein Vorteil: Je mehr Katalogläufe Sie durchführen, desto höher fallen die Einsparungen aus, weil die einmaligen Aufwendungen dann entfallen! Bereits die zweite Katalog-Generation wird demnach für einen Bruchteil der ursprünglichen Kosten (bei manueller Erstellung) erstellt.

 

Sind die ersten Hürden auf dem Weg zur vollautomatischen Katalog-Erzeugung genommen, lassen sich darauf aufbauend hochgradig individualisierte Katalog-Varianten realisieren, welche aus Kostengründen vorher vollkommen unrealistisch gewesen wären. Stellen Sie sich vor, Ihr Unternehmen wird in die Lage versetzt, beispielsweise jedem A-Kunden einen Katalog mit dessen individuell vereinbarten Preisen und spezifischen Artikelnummern zukommen zu lassen. Dabei ist es gar nicht zwingend erforderlich, tatsächlich gedrucktes Material auf Basis von InDesign Dokumenten zu erzeugen: Alternativ unterstützt der IconParc Print Publisher auch die Ausgabe in Form von PDF Dateien, die sich jeder Kunde von Ihrer Online-Präsenz herunterladen kann – selbstverständlich mit kundenspezifisch individualisierten Elementen.

Kosten einer Print Publisher Lösung

  • ab 25.000 €
    zzgl. IT-Infrastruktur (insbesondere Hardware, Hosting bzw. Housing, Third-Party-Lizenzen von Microsoft: Serverbetriebssystem, SQL Server DBMS) 
  • Wartung und Updates für die LIVE-Umgebung ab 375 € pro Monat

 

Ausgewählte Success Stories

Digitale Lösung für das Marketing mit dem Print Publisher

Inhaltsverzeichnis
    Was auch immer Ihr Digitalisierungsvorhaben ist


    Sprechen Sie mit uns.