Die IconParc eBusiness Suite

Seit 20 Jahren der Garant für erfolgreiche individuelle eBusiness-Lösungen

 

So unterschiedlich die Unternehmen sind, für die IconParc seit 1998 B2B- & B2C-Plattformen realisiert hat, sie haben eines gemeinsam: Unsere Kunden treten mit höchstem Anspruch in Bezug auf Flexibilität, Robustheit, Skalierbarkeit und Individualität an, denn diese Faktoren sind entscheidend für nachhaltigen Erfolg.

 

IconParc hat sich von Anfang an darauf spezialisiert, hochgradig individualisierte Lösungen auf Basis eines modularen Software-Baukastens zu ermöglichen. Dank ausgefeilter Wartungs- und Abgleich-Mechanismen gelingt es, auch über Lebenszyklen von deutlich mehr als 10 Jahren dafür zu sorgen, dass eine Lösung stets aktuell bleibt, sich dabei wandelt und den sich verändernden Anforderungen anpasst.

 

An dieser Stelle möchten wir Sie mit einigen zentralen Elementen der IconParc eBusiness Suite bekannt machen. Über Ihr Interesse freuen wir uns – und noch mehr über den Dialog mit Ihnen. Der stetige Austausch mit unseren Kunden bildet eine wesentliche Voraussetzung für dauerhaft erfolgreiche und wachstumsstarke eBusiness-Plattformen – ebenso wie Ihre Erfahrung und Branchenkenntnisse in Kombination mit unserer Expertise und der daraus entstandenen eBusiness Suite.

 

A pro pos eBusiness Suite, nun geht es los mit einem Rundgang …

Das FRONTEND

Die Spitze des Eisbergs

Das FRONTEND der IconParc eBusiness Suite ist das Aushängeschild Ihrer Marke. Bei der Gestaltung des Designs fühlen wir uns wie ein Chamäleon in Ihr Branding ein, wobei häufig 40 Seitenszenarien und mehr umzusetzen sind: das Ergebnis ist so individuell wie Ihr Unternehmen.

Und natürlich die nahtlose Integration des CMS-Systems, in dem beliebig viele Dokumente mit Beiträgen erstellt werden können – alles multiligual.

 

Ihre Marke verdient einen einzigartigen Auftritt

Wir legen großen Wert auf FRONTENDs aus einem Guss. Katalogbereich, Shop-Prozesse und redaktioneller Content werden unter einer Domäne nahtlos integriert. Dieser Ansatz vermeidet Medienbrüche und führt zu besserer Konversion.

 

Frontend-Prozesse – Ihre Chance, sich von Mitbewerbern zu differenzieren

Die hier aufgeführten Kundenprojekte zeigen exemplarisch, wie unterschiedlich nicht nur Design-Ansätze sondern auch Prozesse im Frontend ausfallen können. Kreativität bedeutet für uns insbesondere, die Einzigartigkeit Ihres Unternehmens im Online-Auftritt und in mobilen Lösungen herauszuarbeiten.

 

Typische Seitenszenarien und übergreifende Elemente im FRONTEND

  • Startseite
  • Warengruppenseiten
  • Suchen über AutoSuggest
  • Trefferlisten mit Filter: Kachel/Listen, blätterbar oder mit Infinity Scroll
  • Produktseiten für unterschiedlich strukturierte Produktarten und Stücklisten
  • Zoom-Funktion für Bilder als Layer
  • Druckansicht mit spezifisch designten PDF-Seitenvarianten
  • Cross-und Up-Selling
  • Zuletzt angesehene Produkte
  • Emotional Shopping
  • Angebote
  • Anfragen
  • Aktionen
  • Restposten
  • Redaktionelle Seiten als Dokumente (min. 10 Template-Vorlagen)
  • Redaktionelle Seiten mit Beiträgen (min. 20 Snippet-Vorlagen)
  • Warenkorb-Layer; Warenkorb-Detailseite
  • Freie Bestellungen via Direkteingabe bzw. Excel-Upload
  • Merklisten-Layer; Merklisten-Detailseite
  • Produktvergleichs-Layer; Produktvergleich als Detailansicht mit Sortierfunktionen
  • Checkout-Prozess-Seite: Übersicht;
  • Checkout-Prozess-Seite: Prüfen
  • Checkout-Prozess-Seite: Auftrag übergeben
  • Print-Katalogbestellung & PDF-Downloads    
  • Kontaktformular
  • Login; Registrierung
  • Bestellhistorie: Suche
  • Bestellhistorie: Bestellansicht mit Quick & Fill Feature
  • Vorschlagslisten
  • Meine persönlichen Daten & Firmendaten, je nach Berechtigung (neu / ändern / löschen)
  • Meine Adressen (neu / ändern / löschen)
  • Passwort vergessen; Passwort ändern
  • Newsletter bestellen / abbestellen
  • Retouren-Übersicht
  • Retouren-Detail eines RMAs
  • Rechteverwaltungen für Warenkorbkonfigurationen
  • ...

IconParc eBusiness Suite

Core Modules & Extensions

Die modulare IconParc eBusiness Suite ist die Basis für erfolgreiche B2B eBusiness Lösungen. Sie zeichnet sich durch einfache Erweiterbarkeit, Flexibilität sowie hohe Performance aus. Das standardmäßig mitgelieferte Framework, bildet die Grundlage für alle Cores und Module und ist zu den gängigen Plattformen wie Windows, Linux und Solaris kompatibel. Der Kern besteht aus einer Hochleistungsdatenbank (Database) wie z.B. Microsoft SQL Server oder Oracle, dem IconParc Application Server (IPACT) sowie einer umfangreichen Bibliothek (Library), die täglich wächst. Seine hohe Performance verdankt das System insbesondere dem Java Application Server, der zusammen mit einem Apache Webserver die Schnittstelle zum Internet bildet. Alle auf dieser Basis realisierten Anwendungen sind vollständig per Webbrowser bedienbar. Zusätzliche Client-Installationen entfallen daher. Die Library bietet umfangreiche Funktionalitäten, die allen Modulen zur Verfügung stehen und deren nahtlose Integration ermöglichen. Die Cores decken vielfältige Anwendungsszenarien ab und können wahlweise durch passende Module ergänzt werden. Mit Hilfe der integrierten Entwicklungsumgebung lassen sich nachträgliche, sowie individuelle Erweiterungen und Anpassungen innerhalb kürzester Zeit umsetzen. Dadurch können Sie schnell von veränderten Marktgegebenheiten profitieren.

 

Allgemeine Leistungsmerkmale des IconParc BACKEND

  • einheitliche, rein Browser-basierte Oberfläche mit übersichtlichem Aufbau und attraktiver Gestaltung
  • maximale Kompatibilität und Sicherheit durch SSL-Unterstützung sowie Verzicht auf ActiveX und Client-side Java
  • einfachste Handhabung durch leicht verständliche, durchgängig umgesetzte Bediensystematik
  • durchdachter, modularer Aufbau
  • saubere Kapselung wiederverwendbarer Funktionalitäten auf Bibliotheksebene, dadurch sehr gut wartbarer
  • Programmcode mit hervorragender Stabilität
  • Alle Anwendungs- und Erweiterungsmodule aus der IconParc eBusiness Suite klinken sich nahtlos ein, ebenso wie individuell abgewandelte oder hinzugefügte Leistungsmerkmale und Schnittstellen.
  • mehrstufiges Berechtigungskonzept mit fein granular einstellbaren Zugriffsrechten (oberste Ebene = Primär-Rollen à z.B. Administrator, Katalogbetreuer, Redakteur)
  • Unterstützung mehrerer Anwendungsszenarien und Webauftritte (MultiSite)
  • Mehrsprach-Fähigkeit für landesübergreifende eBusiness-Applikationen (MultiLanguage)
  • integrierte Entwicklungsumgebung, u.a. mit Repository für zugrunde liegende Modellbildungsebene
  • Automatisierte Scheduler mit komfortablen Einstellungen von Startzeitpunkten, Zeitintervallen und Log-Files
  • uvm.

 

Nachfolgend werden im Einzelnen die Cores  & Module im BACKEND beschrieben.

Catalog & PIM

Um im Internet erfolgreich zu verkaufen, sind Attraktivität, Übersichtlichkeit und Korrektheit der Produktdaten ebenso wichtig wie bei gedruckten Katalogen.


Anders als im Printbereich mit zum Teil langen Kataloglaufzeiten erwarten Internet-Kunden jedoch, dass Produktinformationen und Preisangaben online immer aktuell sind. Die Bereitstellung von Kataloginhalten im Rahmen eines Webauftritts ist in der Regel mit zahlreichen zusätzlichen Herausforderungen verbunden. Kataloginhalte stehen selten vollständig und strukturiert zur Verfügung, lassen sich ohne zusätzliche Aufbereitung also meistens nicht unmittelbar für das Internet nutzen. In der Praxis wird zur Bereitstellung qualitativ hochwertiger Produktdaten für Online-Kataloge ein vielseitiges und flexibles Hilfsmittel benötigt: Der IconParc eCatalog sorgt dafür, dass sich Kataloginhalte problemlos aus verschiedenen Datenquellen zusammensetzen lassen. So können beispielsweise grundlegende Artikel-Stammdaten, Leistungsmerkmale und -beschreibungen sowie Preislisten und Abbildungen schrittweise über unterschiedliche Schnittstellen importiert werden. Die vollständig browserbasierte Pflege-Sicht bietet alle Möglichkeiten, importierte Daten nachträglich zu bearbeiten, anzureichern oder zu veredeln. Die Bilddaten werden dabei automatisch webkonform optimiert, sei es beim Import oder bei der direkten Pflege. Produkt-Stammdaten, beschreibende Merkmale, Preisangaben, Warengruppen- Strukturen uvm. lassen sich bequem und dabei höchst effizient erfassen und bearbeiten. Nutzen Sie die einfach handhabbaren Import- und Verwaltungsmöglichkeiten, um jederzeit maximale Aktualität Ihrer Kataloginhalte sicherzustellen.

 

Leistungsmerkmale

  • Verwaltung beliebig vieler Kataloge und Preislisten inklusive Staffelpreisen
  • Flexibles Länder- und Regionenmodell für Preislisten-Anwendung
  • Hierarchische Warengruppenstruktur mit beliebig vielen Ebenen
  • Unterstützung beliebiger weiterer Klassifizierungssysteme
  • Verwaltung beliebig vieler Hersteller
  • Zeitgesteuerte Aktionen
  • Je Katalog konfigurierbare Zusatzelemente wie
  • Abbildungen, beschreibende Texte, Dokumentenanhänge uvm.
  • Unterstützung von Produktvarianten wie Farben, Größen o.ä.
  • Pflege von Stücklisten und anderen Artikel-zu-Artikel-Beziehungen (Cross-Selling, Ersatzteil, Zubehör, ...)
  • Management beliebiger Merkmalsgruppen und -leisten inkl. Produktvergleichsansichten
  • Individuelle Zugriffberechtigungen für Personen und Gruppen
  • Mehrsprachigkeit jederzeit nachrüstbar (MultiLanguage)
  • Unterstützung mehrerer Währungen jederzeit nachrüstbar (MultiCurrency)

CMS

Der erfolgreichste Weg, Besucher immer wieder für Ihre Website zu begeistern, besteht darin, deren Inhalte kontinuierlich zu überarbeiten und zu aktualisieren.


Nahtlos in den IconParc eBusiness Suite integriert, gestaltet sich die Erfassung und Pflege redaktioneller Inhalte mit Hilfe des IconParc CMS Cores besonders einfach. Darüber hinaus entsteht mit geringem Aufwand - und vor allem ohne Programmierung - ein hochgradig personalisierter Auftritt, durch den Kunden individuell angesprochen werden. Inhalte können unter anderem zeitgesteuert aktiviert und wieder deaktiviert werden, wodurch eine lebhafte, attraktive Website entsteht. Durch den mächtigen und doch äußerst einfach handhabbaren Pflegemechanismus lassen
sich redaktionelle Inhalte innerhalb von Minuten neu erfassen, bearbeiten oder austauschen. Dank der integrierten Volltextsuche sind alle Inhalte im BACKEND auch bei sehr umfangreichen Webauftritten jederzeit leicht auffindbar. Alternativ ermöglicht das System dem Redakteur aus dem FRONTEND den direkten Einstieg in das BACKEND.

Leistungsmerkmale

  • Vollständig browserbasierter Inhaltseditor
  • Schnelle, flüssige Inhaltsbearbeitung durch Direct Page Manipulation (DPM)
  • Klare, praxisgerechte Editor-Oberfläche (komfortable Bedienung, schnelle Einarbeitung)
  • Persönlicher Ordner zur Organisation selbst erfasster Inhalte
  • Aufruf des Editors wahlweise auch direkt aus der Kunden-Sicht heraus (für Redakteure)
  • Vorschau im Look & Feel des FRONTENDs
  • Trennung von Inhalt und Design
  • Unterstützung für mehrere Design-Bibliotheken
  • Sicherstellung der Link-Konsistenz
  • Dokumentenvorlagen inklusive Vorlageneditor
  • Beitragsvorlagen inklusive Vorlageneditor
  • Layoutvorlagen inklusive Vorlageneditor
  • Verknüpfung von Inhalten und Produkten
  • Integration von Inhalten und Geschäftsprozessen
  • Zeitgesteuerte Beitragsplatzierung
  • Zusätzliche Dynamik durch automatisch rotierende Inhalte
  • Optional: Verwaltung beliebig vieler Webauftritte (MultiSite)
  • Mehrsprachigkeit jederzeit nachrüstbar (MultiLanguage)
  • Unterstützung mehrerer Währungen (MultiCurrency)
  • Automatische Generierung von Sitemaps und Menü-Systemen
  • Vollständig dynamische Seitenerstellung
  • Multidomainfähig
  • Kopieren, Ausscheiden und Einfügen von Objekten
  • Problemlose Integration externer Datenbanken
  • Datensicherung
  • Automatische Archivierung von redaktionellen Inhalten
  • Unterstützung beliebiger Dateiformate, wie Bilder, Textdateien, PDFs, Videos, Soundfiles uvm.
  • Bildergalerie-Funktion
  • Multiple Uploads mehrerer Bilder
  • Verschlüsselung per SSL
  • Erstellung der Sites erfolgt immer in Echtzeit und benötigt daher keine Generierung
  • Caching sorgt für hohe Performance

 

Workflow

  • Definierbare Prozessschritte für die Erstellung redaktioneller Inhalte
  • Rollenbasierter Freigabeprozess
  • Mehrere Redakteure können unabhängig voneinander an einem Webauftritt arbeiten
  • Direktes Versenden von Dokumenten und Beiträgen (Ad-Hoc-Workflow)
  • Statusverwaltung von redaktionellen Inhalten

 

Personalisierung

  • Inhalte der Seiten variieren in Abhängigkeit vom Besucher
  • Zahlreiche Personalisierungskriterien (z.B. „Gast-Besucher” vs. „registrierter Kunde”)
  • Personalisierungskriterien einzeln oder in Kombination nutzbar

Search & Filter

eCommerce

Um das Internet als profitablen Vertriebskanal zu nutzen, ist es erforderlich, Interessenten und Kunden möglichst gezielt anzusprechen, ihnen die Auswahl der Produkte so leicht wie möglich zu machen, diese übersichtlich darzustellen und schließlich den Einkaufsvorgang reibungslos und angenehm zu gestalten.


Mit Hilfe der vielfältigen Komfort-Funktionalitäten des IconParc Cores eCommerce machen Sie aus Gelegenheitsbesuchern Stammkunden. Käufer werden automatisch per E-Mail über Fortschritte bei der Auftragsabwicklung auf dem Laufenden gehalten. Bereits erworbene Artikel lassen sich bequem aus der Auftragshistorie des jeweiligen Kunden nachbestellen. Per Newsletter werden Kunden und Interessenten auf spezielle Angebote und Aktionen aufmerksam gemacht. Diese und weitere Leistungsmerkmale des IconParc Moduls eCommerce tragen dazu bei, dass Ihre B2B eBusiness Plattform auf hohe Resonanz trifft. Damit Sie über Ihre Kunden und Aufträge jederzeit den Überblick behalten und dabei schnell auf sich verändernde Marktsituationen reagieren können, sind umfangreiche Möglichkeiten zur Abwicklung und Auswertung aller Vorgänge in das FRONTEND integriert.

 

Leistungsmerkmale

  • Flexible Bestellprozesse
  • Komfort-Funktionalitäten wie Bestellhistorie, kundenspezifische Artikel-Charts o.ä.
  • Sicherheit durch SSL-Unterstützung
  • Exakte Ausrichtung am Firmen-CI durch konsequente Trennung von Design und Logik
  • Optionale Mehrsprachigkeit jederzeit nachrüstbar (MultiLanguage)

Warenkorb

  • Warenkorb mit B2C- und B2B-Funktionalität
  • QuickFill aus der Bestellhistorie heraus
  • QuickFill aus persönlichen Artikel-Charts heraus
  • Unterstützung freier Bestellpositionen
  • Mehrere Liefer- und Rechnungsadressen

Service-Prozesse (Kunden-Sicht)

  • Kunden-Registrierung, Stammdaten-Bearbeitung, Kataloganforderung, CallBack-Anforderung, Gastanfrage, Newsletter-Registrierung / Deregistrierung uvm.
  • Alle Serviceprozesse unterstützen das “RememberMe”-Leistungsmerkmal

Preise

  • Staffelpreise
  • Preise mit begrenzter Laufzeit
  • Flexibel einstellbares Versandkosten-Schema je Lieferart
  • Weitere Währungen jederzeit nachrüstbar (MultiCurrency)

 

Zahlungsarten

  • Unterstützung gängiger Zahlungsarten wie Vorkasse, Nachname, Kreditkarte, Lastschrift, Rechnung
  • Integration von Payment Gateways

 

Verkaufsunterstützung

  • Aktionsangebote
  • Cross-Selling-Funktionalität
  • Alternativ-Vorschläge, wenn Artikel nicht vorrätig bzw. nicht lieferbar

Interfaces

eProcurement

Wenn Beschaffungsprozesse effizient über das Internet abgewickelt werden sollen, profitieren sowohl Anbieter als auch Abnehmer von einem Ansatz, bei dem Katalogdaten sowie die darauf aufbauenden Recherche-, Visualisierungs- und Warenkorb- Funktionalitäten in der eProcurement-Plattform eines Anbieters verbleiben, wo sie im Hinblick auf die jeweiligen Katalog- und Produktstrukturen optimiert sind.


Alle einem Kauf vorgelagerten Prozesse finden dabei dezentral, also auf dem eProcurement-System des jeweiligen Lieferanten, statt. Dadurch kaufen Abnehmer bequemer und mit deutlich geringerem Aufwand ein, als wenn Lieferanten-Kataloge jeweils auf Käuferseite in ein zentrales System eingespeist werden müssten. Aus der Sicht eines Lieferanten ergeben sich auf diese Weise völlig neue Möglichkeiten zur strategischen Kundenbindung: Im Rahmen einer offenen, durch den Lieferanten betriebenen eProcurement-Plattform werden den Abnehmer- Unternehmen zum jeweiligen Produktangebot passende, kundenspezifisch individualisierte Dienstleistungen geboten. Mit Hilfe der IconParc eProcurement-Plattform lassen sich Lösungen mit hochgradig individualisierten B2B-Geschäftsprozessen innerhalb kurzer Zeiträume realisieren.Ein webbasierter Workflow stellt Unternehmen ein flexibles, standardisiertes Regelwerk zur Verfügung, um Befürwortung oder Ablehnung von Anfragen und Bestellungen wesentlich zu erleichtern und vor allem um Fehlerquoten deutlich zu minimieren.

 

Vorteile für die Abnehmerseite

  • Kostspielige Pflege und Einbindung einer Vielzahl von Lieferantenkatalogen entfällt
  • Produktinformationen der Lieferanten sind immer aktuell und in höchster Qualität verfügbar (z.B. Beschreibungen, Verfügbarkeit, Individualkonditionen)
  • Hervorragendes, genau auf die Produkte des Lieferanten zugeschnittenes Handling (z.B. Katalognavigation, Suche, Variantenauswahl, Warenkorb usw.)
  • Mehrwert durch genau an die individuellen Bedürfnisse des Abnehmers angepasste Zusatz-Services
  • Keine Erstellungs- oder Betriebskosten für den Einkauf
  • Anbindung an die eigene DV-Infrastruktur, z.B. mittels SAP OCI

 

Vorteile für die Anbieterseite

  • Kostspielige Bereitstellung und Pflege von individuellen Katalogen für die Abnehmer entfällt
  • Durch individuelle Spezialisierung auf die jeweiligen Kundenbedürfnisse wird die Kundenbindung verstärkt
  • Services können den Kunden schnell und komfortabel zur Verfügung gestellt, individuell konfiguriert und jederzeit erweitert werden
  • Übersichtliche Auswertungen über alle Aktivitäten des Systems

MultiSite

Mandantenfähige MultiSite Plattform

Fachhandelsorganisationen (FHOs), wie beispielsweise Verbundgruppen oder Franchiseunternehmen, stehen häufig vor der Herausforderung, Ihren angeschlossenen Händlern, Handwerksbetrieben und Filialen eine ausgezeichnete Online Marketing-, Vertriebs- und Serviceplattform zu einem angemessenen Preis-/Leistungsverhältnis zur Verfügung zu stellen.


Da Fachhandelsorganisationen das Bindeglied zwischen Endverbraucher, Händlern und Herstellern darstellen, bietet gerade das Internet in diesem Kontext substanzielle Vorteile, nicht zuletzt bei der Vereinheitlichung der Markenführung. Mit seiner eDemand-Plattform eröffnet IconParc FHOs eine kostengünstige Möglichkeit, Händlern über das Internet diverse Anwendungen, zum Beispiel einen Webshop, zur Verfügung zu stellen, mit denen diese ihre tägliche Administration vereinfachen sowie neue Vertriebswege erschließen. Ein teilnehmender Händler benötigt also weder Hardware noch Software, um seinen WebShop aufzubauen, sondern abonniert diesen, auf seine Bedürfnisse zugeschnitten, von seiner FHO. Vor allem im Hinblick auf die kritischen Faktoren Wettbewerbsdifferenzierung und Kostensenkung sowie die Erschließung zukünftiger Wachstumspotenziale bietet die IconParc eDemand-Plattform FHOs eine attraktive Lösung, die bezüglich Skalierbarkeit und Flexibilität keine Wünsche offen lässt und gleichzeitig einen sehr geringen Ressourcen- und Infrastrukturbedarf aufweist.

 

Leistungsmerkmale

  • Optimale Verfügbarkeit des Gesamtsystems
  • Hohes Sicherheitsniveau bei deutlich reduzierten Kosten durch zentrale Infrastruktur und Administration
  • Zentrale Infrastruktur bedingt minimalen Aufwand für den einzelnen Händler, der weder eigene Web-, Datenbank- und Firewall-Server betreiben muss, noch Schnittstellen zu Payment Gateways, Logistik-Dienstleistern u.a. benötigt
  • Bequeme Shop-Konfiguration und -Verwaltung durch teilnehmende Händler mittels vollständig browserbasiertem Zugang
  • Die Anbindung an das zentrale Warenwirtschaftsystem der FHO reduziert sich auf eine einzige Schnittstelle (im Vergleich zu einem Szenariomit dezentral installierten Händlershops)
  • Qualitativ hochwertige redaktionelle Inhalte und Produktdaten können zentral definiert und den Händlern zur selektiven Nutzung zur Verfügung gestellt werden
  • Zentralseitig ausgewählte Elemente der eDemand-Plattform (z.B. Katalognavigation, Trefferlisten, Produktdetails und Warenkorb) werden nahtlos in alle Händler-Auftritte eingebunden
  • Nutzung von zentral definierten redaktionellen Inhalten, Produktdaten und Prozessen steigert die Qualität der Händlerauftritte und fördert somit Akzeptanz und Kundenbindung
  • Schneller Roll-out: Da bereits exemplarische Inhalte verfügbar sind, muss sich nicht jeder Händler über alle Einzelheiten seines Auftritts Gedanken machen
  • Maximale Skalierbarkeit und Ausfallsicherheit durch Cluster-Option
    (VirtualServer)

AttackDetection

Und Hacker bleiben draußen

 

FRONTEND

  • Erkennung und Abwehr aller Angriffe. Bei merkwürdigem Klickverhalten innerhalb eines Auftritts, wird die IP-Adresse mit gesondertem Fokus getrackt und gesperrt

 

BACKEND

  • Report: ShowAttackDetectionState
  • Report: AttackDetection
  • Wizard: Auflistung von bösen IP-Adressen samt Immunität, Bösheitsgrad, Gesperrt, BlockCount, Anmerkung

BotOptimizer (SEO)

Google & Co werden Sie finden

 

FRONTEND

  • Automatische Erkennung von Crawlern und Bots und gesonderte Behandlung.

BACKEND

  • Wizard: Browserzuordnung
  • Wizard: Browser-Versionen
  • Wizard: Browser-Kontexte
  • Wizard: Browser-Features

CallCenter

Telefonische Bestellabwicklung

 

FRONTEND

  • Supersession-ID: Hier können Zusatzfelder z.B. im Warenkorb eingebaut werden, je Bestellpoition Sonderpreis eintragen, Versandkosten bzw. Mindermengenzuschlag nicht verrechnen…

BACKEND

  • Kundenübersicht: Integration eines Buttons je Kundenmitarbeiter: Telefonische Bestellung => Start einer Frontend-Session mit Supersession-ID
  • Report: Auftragseingang: Darstellung von welchem telefonischen Besteller der Auftrag angenommen worden ist
  • Report: MessageTemplate
  • Report: Erweiterung um die Darstellung des telefonischen Bestellers

Events

Kunden melden sich online zu Ihren Events an

 

FRONTEND

  • Wizard Event: Automatische Vorbelegung, falls ein Kunde angemeldet ist
  • MessageTemplate: eMail an Kundenmitarbeiter & an Kundenbetreuer

BACKEND

  • Wizard: Anlegen von Events
  • Report: Auswertung der Event-Anmeldungen

LinkCenter

Einfach zu merkende Kurz-URLs

 

FRONTEND

  • Freie Url-Gestaltung, z.B. www.mein-server.de/angebote oder www.mein-server.de/angebote/neu usw.

BACKEND

  • Wizard: Hinterlegung mit beliebigen internen Seiten, problemlose nachträgliche Aktualisierung bereits eingeführter Links samt unbegrenzte Anzahl und Schachtelungstiefe

TroubleTicket (RMA)

Verwaltung von Tickets (wie z.B. für Trouble-Tickets, ToDos, Support-Tickets oder Bugtrackings)

 

FRONTEND

  • Wizard: Eintragung von Tickets durch Kunden, Kundenmitarbeitern und internen Mitarbeitern (Unternehmen selbst)

 

BACKEND

  • Role: 
  • Report: 
  • Wizard:

MultiLanguage

Ein Portal - viele Sprachen

 

FRONTEND

  • Sprachkomponenten (Menüs, Formulare, Validierungsmeldungen …), Kataloginhalte (Catalog & PIM), Redaktionelle Inhalte (CMS), alle im Backend beschriebenen Bausteine

 

BACKEND

  • Role: Übersetzer
  • Search: Sprachkomponenten
  • Wizard: Sprachkomponente
  • Wizard: Seitenbezeichnungen (für SEO sowie Breadcrumb relevant)
  •  
    MessageTemplates: Benachrichtigungs-eMails (sowohl intern als auch extern)

Gutscheine

Kunden nachhaltig binden

Rating

Bewertungs-Tool

ProgressTracker

Nachvollziehbare Produktentwicklung

PreCaching

Reduktion von Ladezeiten, durch automatisch vorgelagertes Caching

MultiLanguage

Ein Portal - viele Sprachen

MultiCurrency

Ein Portal - viele Währungen

CourseControl

Effizientes Projektmanagement