Die Herausforderung

Der Lebensmittel-Großhändler Gunz hatte für seine Geschäftskunden aus dem Lebensmittel-Einzelhandel bereits vor Einführung der IconParc E-Business-Lösung eine Online-Bestellplattform. Schwächen bei der Performance sowie der Umsetzung von Such- und Bestellprozessen führten zu der Überlegung, die Plattform abzulösen, um eine deutliche Steigerung der Akzeptanz auf Kundenseite zu erreichen. Darüber hinaus gab es viele Bestellungen per Telefon oder Fax, die manuell ins ERP-System übertragen werden mussten. Dies wiederum gestaltete sich aufgrund des Medienbruchs aufwändig und fehlerträchtig. Hinzu kam, dass der damalige IT-Dienstleister angekündigt hatte, seine Firmen-Ausrichtung zu verändern und die Bestellplattform daher nicht mehr zu unterstützen.
Gunz entwickelte daher den Plan, die Bindung seiner Geschäftskunden durch einen deutlich gesteigerten Nutzen des Online-Kanals zu stärken. Auf der strategischen Seite würde dadurch zudem der Gefahr entgegen gewirkt, dass sich einzelne Produkt-Hersteller unter Umgehung des Großhandels mit eigenen Digitalisierungsvorhaben direkt an Einzelhändler wenden.

Um den Einzelhandel wirklich überzeugen zu können, sollte der gesamte Bestellvorgang mit maximaler Effizienz, übersichtlich und schnell funktionieren müssen. Dabei war insbesondere zu berücksichtigen, dass der

Vertrieb in knapp 100 Länder

erfolgt - mit hochgradig kundenspezifischem Preismodell, landesspezifischen Sortimenten, vielen Spezialfällen und Ausnahmen.

Das Ergebnis

der digitalen Transformation

Das IconParc Team untersuchte umfassend, wie Einzelhändler bevorzugt einkaufen. Entsprechend der in der Analysephase gewonnenen Erkenntnisse entwickelten wir einen exakt darauf optimierten Einkaufsprozess, der das Bestellen äußerst bequem und schnell gestaltet - auch bei vielen Bestellungen mit zum Teil mehreren hundert Positionen.

Weiteres Optimierungspotential ergab sich durch Einbeziehung des Vertriebsinnendienstes: Seit Einführung der IconParc E-Business-Lösung nutzen die Gunz Mitarbeiter diese auch zur Erfassung von Telefon- und Faxbestellungen. Für Kunden wirkt es so, als hätten sie selbst online bestellt. Die Innendienstmitarbeiter wiederum kennen die E-Business-Plattform so gut, dass sie Kunden mühelos und mit Überzeugung bei der Nutzung unterstützen können.

Um jederzeit höchste Performance und Verfügbarkeit zu gewährleisten, kommen mehrere Serversysteme zum Einsatz. Mittels des Moduls TurboCart werden blitzschnelle Warenkörbe mit hunderten von Bestellpositionen ermöglicht. Mehrsprachigkeit, Landeswährungen etc. sind selbstverständlich ebenfalls Teil der internationalen Lösung für Gunz. Und ganz wichtig:

Kunden-individuelle Sortimente, Preise und Verfügbarkeiten

ermittelt das System jeweils ad hoc und zeigt diese ohne Verzögerung an.

Die Wirkung

Die neue Gunz E-Business-Plattform ist 24x7 verfügbar und bietet überragende Performance. Flüssiges Bestellen aus dem kundenspezifisch zugewiesenen Sortiment und mit Individualpreisen ist nun jederzeit möglich -

auch bei hunderten von Positionen in einer Bestellung.

Mehr und mehr Einkäufer steigen von Telefon- und Faxbestellungen auf die schnellere und bequemere Online-Bestellung um. Das spart Personalkosten für Gunz, erhöht die Kundenbindung durch Zufriedenheit, was wiederum das Image des Lebensmittel-Großhändlers stärkt.

Die Umsätze haben sich sogar noch besser entwickelt, als eingangs prognostiziert - für das weitere Wachstum ist Gunz bestens gerüstet.

Seit dem GoLive im September 2015 sind laufend neue Ideen entstanden und im Rahmen weiterer Ausbaustufen der B2B Lösung umgesetzt worden ... to be continued.

 

Überzeugen Sie sich selbst!

Ausgewählte Case Studies

Aktuelle Broschüren

Case Study B2B E-Business Plattform für GUNZ

Inhaltsverzeichnis
    Der Elevator Pitch:
    IconParc in zweieinhalb Minuten erklärt


    - oder -

    12 GRÜNDE
    Ihre digitale Lösung von IconParc entwerfen
    und bauen zu lassen
    Was auch immer Ihr Digitalisierungsvorhaben ist

    Sprechen Sie mit uns.